Über den lecker-acker

Der Lecker-Acker Bäumlihof: Ein nachhaltiges Bildungs- und Gemeinschaftsgartenprojekt

In der heutigen Zeit wird der Wert von gesunden und nachhaltig angebauten Lebensmitteln immer wichtiger. Im Lecker-Acker Bäumlihof haben die Nutzerinnen und Nutzer die Möglichkeit, den Bio-Gemüseanbau und die Pflege eines Feldes bis zur Ernte zu erlernen. Dieses einzigartige Bildungs- und Gemeinschaftsgartenprojekt bietet Fachkurse von externen Biogärtnern an und stellt den Gärtnerinnen und Gärtnern begleitende Hilfestellungen von Ackerkollegen zur Verfügung.

Die Vorteile des Lecker-Acker Bäumlihof

Der Lecker-Acker Bäumlihof bietet zahlreiche Vorteile für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Hier sind einige der wichtigsten Aspekte, die das Projekt zu einer lohnenden Erfahrung machen:

1. **Nachhaltige Bodennutzung:** Der Anbau im Lecker-Acker erfolgt nach Prinzipien der nachhaltigen Bodennutzung. Durch den Verzicht auf chemische Düngemittel und Pestizide wird der Boden geschont und langfristig fruchtbar gehalten.

2. **Expertise von Biogärtnern:** Externe Biogärtner, die ihr Fachwissen und ihre Erfahrung teilen, bieten Fachkurse im Lecker-Acker an. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können von ihrem fundierten Wissen profitieren und wertvolle Einblicke in die ökologische Gartenarbeit gewinnen.

3. **Gemeinschaftliches Lernen:** Im Lecker-Acker wird großen Wert auf die Gemeinschaft und den Austausch unter den Gärtnerinnen und Gärtnern gelegt. Durch die Zusammenarbeit mit Ackerkollegen können neue Freundschaften entstehen und wertvolle Tipps und Tricks ausgetauscht werden.

4. **Sensibilisierung für die Lebensmittelproduktion:** Durch das aktive Erleben des Gemüseanbaus und die eigene Beteiligung am gesamten Prozess der Lebensmittelproduktion wird eine Sensibilisierung für den Kreislauf der Nahrungsmittelentstehung geschaffen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, wie viel Arbeit und Sorgfalt hinter jedem Stück Gemüse steckt und entwickeln ein tieferes Verständnis für unsere Nahrungsgrundlage.

Die Bedeutung des Lecker-Acker für die Gemeinschaft

Der Lecker-Acker Bäumlihof spielt nicht nur eine wichtige Rolle für die individuelle Bildung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sondern auch für die gesamte Gemeinschaft. Hier sind einige Gründe, warum das Projekt für die Gemeinschaft von großer Bedeutung ist:

1. **Lokale Lebensmittelversorgung:** Durch den Anbau von Bio-Gemüse auf dem Lecker-Acker wird die lokale Lebensmittelversorgung gestärkt. Frische und gesunde Produkte können direkt vor Ort geerntet und genossen werden, was zu einer nachhaltigeren Ernährung und einem bewussteren Konsumverhalten führt.

2. **Bildung und Integration:** Der Lecker-Acker bietet einen Ort der Begegnung für Menschen unterschiedlicher Hintergründe und Altersgruppen. Hier können sich Menschen austauschen, voneinander lernen und gemeinsam an einem Projekt arbeiten. Dies fördert die Bildung und Integration innerhalb der Gemeinschaft.

3. **Umweltschutz und Nachhaltigkeit:** Indem der Lecker-Acker nachhaltige Anbaumethoden anwendet, leistet er einen Beitrag zum Umweltschutz. Durch den Verzicht auf chemische Substanzen wird die Umwelt geschont und die Artenvielfalt gefördert.

 

Der Lecker-Acker Bäumlihof ist ein Ort, an dem Menschen zusammenkommen und gemeinsam gärtnern können. Ganz gleich, ob Sie als Familie, WG, Schulkasse, Kindergarten oder als Einzelperson teilnehmen möchten - hier ist Platz für jeden. Jeder Teilnehmer erhält ein eigenes Stück landwirtschaftliche Fläche, das nach eigenen Vorstellungen bepflanzt und gepflegt werden kann.

Die Kooperation zwischen sun21 energy&resources und Urban Agriculture Basel hat den Lecker-Acker Bäumlihof zu einem Vorzeigeprojekt für nachhaltige Landwirtschaft gemacht. Durch die gemeinsame Nutzung der Flächen wird effizienter mit Ressourcen umgegangen und es entsteht eine Gemeinschaft, die sich gegenseitig unterstützt und voneinander lernt.

Auf dem Lecker-Acker Bäumlihof stehen insgesamt 48 Parzellen zur Verfügung, die von den Teilnehmern individuell genutzt werden können. Hier haben Sie die Freiheit, Ihr eigenes Gemüse anzubauen und sich aktiv an der Produktion Ihrer Lebensmittel zu beteiligen. Darüber hinaus gibt es Gemeinschaftsflächen, auf denen gemeinschaftliche Projekte verwirklicht werden können. Hier können Ideen ausgetauscht, Erfahrungen geteilt und gemeinsame Ernten gefeiert werden.

Nutzertreffen
Di 23.07.2024 18:00 - 19:30
  • Typ
    Nutzer-Sitzung
  • Ort
    Leckeracker
  • Teilnehmer
    Privat-Nutzer*innen, Lehrpersonen
Nuglar Gärten - Jubiläumsfest
Sa 24.08.2024 11:00 - 23:00
  • Typ
    Aus/Ein-Wintern
  • Ort
    4412 Nuglar, Oberdorfstrasse 22
  • Teilnehmer
    Privat-Nutzer*innen, Lehrpersonen
Termine abonnieren (in Kalender wie Outlook, iCal oder Mobilgeräte hinzufügen)

Gönner & Sponsoren

Wir danken allen die das Projekt Lecker-Acker Bäumlihof finanziell, mit Material oder mit Spenden unterstützen.

Auch jenen danken wir die mit Rat und Tat bei der Projektentwicklung und während der Pilotphase mitarbeiten. 😀

Möchten Sie den lecker-acker unterstützen?

Spenden sind willkommen. Bei einer Zuwendung an das Projekt Lecker-Acker Bäumlihof vermerken Sie bitte:  für Lecker-Acker.

Überweisungen an:

POSTFINANCE

 

 

Der Verein Lecker-Acker ist ein Verein im Sinne von Artikel 60 ff. ZGB mit Sitz in Basel. In Übereinstimmung mit dem Gesetz über die direkten Steuern des Kantons Basel-Stadt (§ 66 lit. f StG BS) und der direkten Bundessteuer (Art. 56 Bst. g DBG) von der Gewinn- und Kapitalsteuer befreit. Zuwendungen an den Verein sind im Umfang der gesetzlichen Bestimmungen abziehbar.